Gestationsdiabetes.

Immer häufiger gibt es Frauen, welche die Diagnose Gestationsdiabetes (Schwangerschaftszucker) erhalten. Doch wie und wann wird ein Gestationsdiabetes (GDM) diagnostiziert und welche Bedeutung hat die Diagnose für das werdende Mami und das Baby? Die KontrolleZwischen der 24. – 28. Schwangerschaftswoche steht die Kontrolle des nüchtern Blutzuckers bei der Gynäkologin/beim Gynäkologen oder bei der Hebamme an....
Weiterlesen

Geburtseinleitung.

Für viele ein gefürchteter Vorgang, der mit Komplikationen im Geburtsverlauf oder starken Schmerzen in Verbindung gebracht wird. Die Gründe und Varianten einer Einleitung sind vielfältig und haben in den letzten Jahren massiv an Häufigkeit zugenommen. Wieso dies so ist und wie man die Geburt einleitet, verraten wir euch in diesem und dem nächsten Blogbeitrag. Wir...
Weiterlesen

Milchschorf.

Nicht selten kommt es vor, dass sich einige Wochen bis Monate nach der Geburt kleine schuppige Verkrustungen am Kopf des Babys bilden. Diese könne nur an einer Stelle auftreten, aber sich auch über den ganzen Kopf, bis zu den Augenbrauen ausbreiten. Der erste Verdacht ist sofort: Milchschorf! Jedoch handelt es sich häufig gar nicht um...
Weiterlesen

Die Blutgruppe und die Schwangerschaft.

„Kennen Sie Ihre Blutgruppe?“ Dies ist mit eine der häufigsten Fragen die wir stellen, wenn wir bei Blutungen in der Frühschwangerschaft angerufen werden. Eigentlich eine seltsame Frage, mit der die eine oder andere Patientin nicht rechnet, wenn man eigentlich gerade andere Sorgen hat. Diese Frage hat aber grosse Wichtigkeit. Nicht unbedingt für die Situation im...
Weiterlesen

Abstillen.

Es gibt Frauen die direkt nach der Geburt nicht Stillen möchten oder es nicht können, aufgrund der eigenen Krankengeschichte. Andere Mütter stillen und kommen irgendwann an einen Punkt, an dem das Stillen für sie nicht mehr stimmt. Egal aus welchem Grund das Abstillen erfolgt, es ist wichtig, dass man gut beraten und betreut wird. Das...
Weiterlesen

Muttermilchaufbewahrung.

Ob man ausschliesslich abpumpt oder nur ab und zu die Pumpe braucht. Es ist sehr wichtig, dass die Muttermilch hygienisch abgepumpt und korrekt aufbewahrt wird. Wir haben euch im folgenden Beitrag eine Übersicht erstellt, in der ihr sehen könnt, wie lange die Muttermilch haltbar ist und worauf ihr achten müsst beim Aufbewahren, Auftauen und Aufwärmen...
Weiterlesen

Brustveränderung.

Die Brust ist ein sehr ausgeklügeltes Organ. Schon ganz früh in der Schwangerschaft, kann die Veränderung der Brust, eines der ersten Anzeichen für die Schwangerschaft sein. Während der gesamten Schwangerschaft verändert sich die Brust immer wieder und bereitet sich so auf die Stillzeit vor. Im folgenden Blogbeitrag zeigen wir euch auf, was in den drei...
Weiterlesen

Verklebte Augen.

Manchmal haben Babys schon in den ersten Tagen ihres Lebens verklebte Augen und man fragt sich, wo sich die Kinder denn jetzt schon eine Infektion eingefangen haben. Jedoch muss man wissen, dass verklebte Augen selten durch eine Infektion hervorgerufen werden. Denn bei einem Neugeborenen, sind die Tränenkanäle noch nicht vollständig geöffnet, wodurch die Tränenflüssigkeit nicht...
Weiterlesen

Schlafpositionen.

Um das Risiko des plötzlichen Kindstodes zu vermindern, wird empfohlen das Säuglinge in Rückenlage schlafen. Dies hat sich als sehr erfolgreiche, präventive Massnahme gezeigt. Doch diese Schlafposition hat auch Nachteile. Denn durch das häufige Liegen auf dem Rücken und somit dem Hinterkopf, können die Schädelknochen lagerungsbedingt nicht korrekt wachsen. Der Hinterkopf kann dadurch abflachen. Die...
Weiterlesen

Wunder Po.

Im Verlauf der Windelzeit, leidet jedes Kind einmal mehr oder weniger an einem geröteten oder wunden Po. Denn Inhaltsstoffe von Urin und Stuhlgang können die noch sehr sensible Babyhaut reizen. Wunder Po vorbeugen: Windeln häufig wechseln. Anstelle von Feuchttüchern, Tüchlein oder Wattepads mit klarem Wasser zum Reinigen verwenden. Den Intimbereich trocken tupfen oder an der...
Weiterlesen