Die Ringelblume – Calendula officinalis.

Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nie mit der Ringelblume in Kontakt gekommen ist. Es gibt tausende von Produkten zur Hautpflege, in der sie enthalten ist. Kein Wunder, bei der Wirkung. Neben ihrer hautpflegenden, zellregenerierenden und wundheilenden Fähigkeit wirkt sie ausserdem antiviral, – bakteriell, -mykotisch, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Schwangerschaft: Die Ringelblumensalbe kann in der Schwangerschaft zur Hautpflege, meist am Bauch, verwendet werden. Sie hilft gegen den den Juckreiz bei Schwangerschaftsstreifen und macht die Haut elastischer und geschmeidig.

Geburt und Wochenbett: Im Wochenbett kann sie als Kompresse oder Salbe bei wunden Brustwarzen helfen. Im Späten Wochenbett kann sie zur Narbenpflege ( Damm, Kaiserschnitt) eingesetzt werden.

Baby: In der Babypflege kann sie vielseitig angewendet werden. Einerseits zur allgemeinen Hautpflege aber auch bei wundem Po.

Anwendung: Die Ringelblume wird hauptsächlich äusserlich angewendet, da sie eine „Hautpflanze“ ist und dort am meisten Wirkung zeigt. Es gibt viele Fertigprodukte und Salben. Bei wunden Brustwarzen oder wundem Po, kann auch mit einem Teeaufguss und Kompressen gearbeitet werden.

2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.