Verklebte Augen.

Manchmal haben Babys schon in den ersten Tagen ihres Lebens verklebte Augen und man fragt sich, wo sich die Kinder denn jetzt schon eine Infektion eingefangen haben. Jedoch muss man wissen, dass verklebte Augen selten durch eine Infektion hervorgerufen werden. Denn bei einem Neugeborenen, sind die Tränenkanäle noch nicht vollständig geöffnet, wodurch die Tränenflüssigkeit nicht richtig ablaufen und so das Auge verkleben kann.

Verklebte Augen vorbeugen:

  • Durch das tägliche, sanfte massieren an der Nasenwurzel, kann der Abfluss der Tränenflüssigkeit angeregt werden.

Korrektes Reinigen der Augen:

  • Die Augen sollen immer von aussen nach innen, in Richtung Nase, gereinigt werden.
  • Für jedes Auge soll ein eigenes Tüchlein oder ein Wattepad verwendet werden, um eine Keimverschleppungen zu vermeiden.

Tipp’s bei verklebten Augen:

  • Muttermilch wirkt Wunder. Einfach ein paar Tropfen Muttermilch ins Auge oder auf einen Wattepad tropfen und von aussen nach innen reinigen.
  • Abgekochtes Wasser oder Kochsalzlösung zum Reinigen verwenden.
  • Augentropfen verwenden, z.B. Euphrasia von Weleda.

Ist das Auge stark gerötet, geschwollen oder der Allgemeinzustand des Kindes verändert sich, kann eine Infektion nicht ausgeschlossen werden und der Besuch beim Kinderarzte wird empfohlen.

1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.